Wetter Alaska

 

 

28. Juni 2015

29.Juni 2015

30.Juni 2015

01.Juli 2015

02.Juli 2015

03.Juli 2015

04.Juli 2015

05.Juli 2015

06.Juli 2015

07.Juli 2015

08.Juli 2015

09.Juli 2015

10.Juli 2015

11.Juli 2015

12.Juli 2015

13.Juli 2015

14.Juli 2015

15.Juli 2015

16.Juli 2015

17.Juli 2015

18.Juli 2015

19.Juli 2015

20.Juli 2015

21.Juli 2015

22.Juli 2015

23.Juli 2015

24.Juli 2015

25.Juli 2015

26.Juli 2015

27.Juli 2015

28.Juli 2015

29.Juli 2015

 

Freitag 03. Juli 2015

 

Tagesroute: Inuvik

gefahrene KM: ca. 21

Highlight: Führung in der Igloo Church

Unterkunft: gleiche, wie gestern

Wetter: morgens etwas bedeckt, nachmittags sonnig 12C° - 21°C

Heute können wir es uns leisten, mal so richtig auszuschlafen. Jedenfalls haben wir es bis etwa 7 Uhr im Bett ausgehalten und wieder erwartet gut geschlafen so nah beieinander.

Unser heutiger Tag in Inuvik

Besuch im Visitor Center

danach brauchte unser Blacky wieder mal eine Dusche für 7 Loonis (=7 Dollar)

Anschliessend fahren wir auf der Suche nach einem Ersatzrad von einer Autowerkstatt zur anderen, denn auf dem Dempster Hwy. wird empfolen mindestens ein Ersatzrad dabei zu haben, wie schon bekannt und wir haben nur ein Notrad. Leider war die Suche erfolglos.

Stadtbesichtigung

Inuvik befindet sich nur noch 50 Meilen vom Nordmeer entfernt. Ausflüge dorthin werden per Boot oder Charterflugzeug angeboten. Die Häuser sind auf Betonstelzen gebaut und mit im Winter beheizten Alurohren verbunden. Die Stadt hat ca. 3500 Einwohner und ist die nördlichste, mit dem Auto zu erreichende Stadt Kanadas. Die hier lebenden Inuit, früher Eskimos genannt, haben sehr harte Lebensbedingungen. Im Sommer geht die Sonne vom 25.Mai bis zum 18. Juli nicht unter, im Winter vom 7. Dezember bis zum 5. Januar gar nicht auf. Zu Zeiten des kalten Krieges war Inuvik eine wichtige Station für die einsamen Radarstationen. Öl und Gas waren ab 1970 wichtig. Heute leben noch viele der Einwohner nach alten Traditionen.

typische Smarties-Häuser

aber es gibt auch andere

Chief Jim Koe Park - hier finden verschiedene Veranstaltungen statt

weitere Wohnhäuser

Igloo Church (katholische Kirche) es gibt auch noch andere Kirchen in Inuvik

selbst ein Spital gibt es in Inuvik

dies ist unser Hotel, es liegt gleich neben dem Spital, wie praktisch

wir residieren im obersten Stock, erstes Fenster von links

Wenn man sich alles Sehenswerte in Inuvik angeschaut hat, verlässt man die Stadt am besten wieder, denn hier ist nicht viel los und mit dem Labyrinth aus oberirdisch verlegten Heizungsrohren sieht die Stadt wie eine riesige Baustelle aus.

Doch heute haben wir für morgen eine Bootstour im Mackenzie-Delta gebucht und hoffen, dass sich somit die Fahrt auf der 735 km langen Schotterpiste nach Inuvik doch noch gelohnt hat.

Wir füllen unsere Bäuche mit der 2. Ration Spaghetti Bolognese und dem restlichen Rotwein, schauen uns noch einen schnulzigen schwarz-weiss Film im TV an und schlummern danach schon bald ein.

nach oben