Wetter Alaska

 

 

28. Juni 2015

29.Juni 2015

30.Juni 2015

01.Juli 2015

02.Juli 2015

03.Juli 2015

04.Juli 2015

05.Juli 2015

06.Juli 2015

07.Juli 2015

08.Juli 2015

09.Juli 2015

10.Juli 2015

11.Juli 2015

12.Juli 2015

13.Juli 2015

14.Juli 2015

15.Juli 2015

16.Juli 2015

17.Juli 2015

18.Juli 2015

19.Juli 2015

20.Juli 2015

21.Juli 2015

22.Juli 2015

23.Juli 2015

24.Juli 2015

25.Juli 2015

26.Juli 2015

27.Juli 2015

28.Juli 2015

29.Juli 2015

 

Montag 06. Juli 2015

 

Tagesroute: Eagle Plains - Dawson City

gefahrene KM: 420

Highlight: Elch und Bär gesehen

Unterkunft: Westmark Hotel

Wetter: sonnig, sonnig und fast schon zu warm 12°C - 28°C in Dawson City

Um 07:00 Uhr ist die Nacht für uns zu Ende. Nach einem ersten 5$ Kafi, Packen wir alles zusammen, denn leider müssen wir heute vom herrlichen Ort Eagle-Plains wieder Abschied nehmen.
Bevor wir aber losbrausen, wollen wir Danis Mutter anrufen, denn wir hatten bis jetzt noch keine Gelegenheit dazu. In der Post in Inuvik haben wir ein Guthaben von 10$ gekauft, welches aber nur für ein Klaviertelefon eingesetzt werden kann und diese sind nur an wenigen Orten vorhanden. Wir wussten aber, dass es hier ein solches gibt.

Mit der Verbindung hat es prima geklappt und die etwa 10 Gesprächsminuten kosten nur etwa 3$. Nachdem wir uns Proviant besorgt haben (2 Sandwiches + Thermoskanne mit Ami-Kafi,) machen wir noch einen kurzen Spaziergang zum Artic Circle Aussichtspunkt, auf welchem wir vom Hotel-Hund begleitet werden. Es scheint, dass auch er traurig über unsere Abreise ist. Inzwischen ist es schon 09:00 Uhr geworden, also nichts wie los.

Wir verabschieden uns auch von den Truck-Fahrern, welche wir aber unterwegs sicher wieder sehen werden, denn einige sind auch auf dem Rückweg und legen sicher nicht so viele Fotostopps ein wie wir.

Trotz stalblauem Himmel ist die Weitsicht nicht so klar

Auf einem Lookout treffen wir die Schweizer an, welche wir in Inuvik kennen gelernt hatten

unterwegs auf dem Dempster Hwy.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

unverhofft entdecke ich eine Elchkuh mit ihrem Jungen
doch bis ich die Kamera knipsbereit habe, sind beide schon im Gebüsch verschwunden

der Engineer-Creek

Der Tombstone Territorial Park ist ein 2200 km² grosser Provinzpark in den Ogilvie Mountains im kanadischen Territorium Yukon und damit der zweitgrößte der Territorial Parks im Yukon.

Die Ogilvie Mountains sind ein Gebirgszug im nördlich von Dawson. Sie liegen zu 99 % im kanadischen Territorium Yukon und zu einem Prozent in Alaska. Mit einer Ausdehnung von 223 km in nordsüdlicher und 393 km in ostwestlicher Richtung bedecken sie eine Fläche von 43.088 km². Der höchste Berg ist der Mount Frank.

Wie aus dem Nichts taucht ein Braunbär auf und läuft über die Strasse.
Leider war ich wieder zu langsam mit der Knipskiste, hier verschwand er im Wald.

Juhuii, wir haben's geschaft!

zum Schluss gibt's noch eine Ladung Schlamm, als ob wir noch nicht genug hätten :-(

Endlich saubere Körper und Kleider.


auch Dani geniesst die Sauberkeit und die Sonne vor unserem Hotel

Erfrischt machen wir einen Spaziergang durch Dawson City und am Yukon River entlang. Obwohl wir schon öfters in dieser Stadt waren, gibt es immer wieder etwas neues zu erblicken. Uns ist zum Beispiel aufgefallen, dass seit unserem Besuch 2009 etliche Häuser restauriert wurden.

Dies erinnert uns an die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn

Obwohl behauptet wir, die Amerikaner seien alle antiraucher, so wurde hier mit viel Liebe ein Holzhäuschen für uns Paffer hingestellt, damit man bei Regen nicht nass wird.

Bei einem Besuch im Sourdough Saloon, wo selbstverständlich heute auch wieder der faszinierende Pianospieler zu hören ist, lassen wir den Tag ausklingen.

nach oben