Karte Nova Scotia

 

Wetter

 

15.09.2016

16.09.2016

17.09.2016

18.09.2016

19.09.2016

20.09.2016

21.09.2016

22.09.2016

23.09.2016

24.09.2016

25.09.2016

26.09.2016

27.09.2016

28.09.2016

29.09.2016

30.09.2016

01.10.2016

02.10.2016

03.10.2016

04.10.2016

05.10.2016

06.10.2016

 

 

Donnerstag 15.09.2016

 

Tagesroute: Olten - Frankfurt - Halifax - Peggy Cove

Detailkarte: South Shore

gefahrene KM: ca. 90

Highlight: Sonnenuntergang

Unterkunft: Clifty Cove Motel

Wetter: sonnig, ein paar Wolken und leichter Wind

 

Einmal den Indian Summer erleben! Einmal die farbenprächtigen Wälder Kanadas im Herbst sehen! Diesen Wunsch erfüllen wir uns in diesem Jahr.

Die Bezeichnung „Indian Summer“ wird von uns Europäern fälschlicherweise für die berühmte Laubfärbung im Osten des nordamerikanischen Kontinents verwendet. Dabei bezeichnet der Indian Summer lediglich die letzten warmen Tage vor dem langen, strengen Winter. Dass dabei natürlich auch die Laubfärbung ihren Höhepunkt erreicht, ist ein für uns erfreulicher Nebeneffekt.

Und so sieht unser Tagesplan aus:

Aufstehen um, na ja ich denke, dass 05:00 Uhr reichen wird, denn um 06:31 Uhr fährt der Zug zum Flughafen Zürich. Zudem haben wir ja alles schon gepackt und wir sind ohnedies Frühaufsteher.

Danach Gepäck loswerden, durch den Zoll und warten, bis wir in den Flieger nach Frankfurt einsteigen können, welcher um 09:35 Uhr abheben sollte.
Alles hat bis jetzt geklappt. Wir sitzen im Flieger nach Frankfurt und verzehren die letzten 2 selfmade Salamibrötchen.

In Frankfurt haben wir 3 Stunden Aufenthalt. Zeit für ein Bierchen und einen kleinen Imbiss.

Danach heisst es warten, warten, warten. Es werden noch Passagiere gesucht, welche günstig ein Upgrade auf Business machen wollen. Haben wir etwa zu viel bezahlt, denn unseren Business-Flug haben wir schon im letzten September gebucht.

Mit etwa 40 Minuten Verspätung starten wir dann endlich. Und schon nach kurzer Zeit gibt es ein Cüpli zur Begrüssung. Prosit!

Kurz darauf wird uns die Menükarte von einem Sympathischen Flight Attendant gebracht und wir können aus 3 verschiedenen Hauptgängen auswählen. Wir entscheiden uns für das Kalbssteak.

Kaum ist das getan, wird uns der Apéro serviert.
Dani bestellt ein Bier :-( und ich ein Cüpli :-)

Kurze Zeit später wird das Tischli mit einem "Tischtuch" bedeckt und schon steht auch die Vorspeise vor uns. Gsehd das nid gluschtig us?

Dazu gibt's dieses kleine Souvenir, dachten wir. Doch Danis Nachforschungen ergaben, dass es sich um Salz und Pfeffer handelt.

Wir sind zwar schon beinahe satt, aber es geht weiter mit dem Hauptgang.

Und zum Schluss gibt es dies. Dazu natürlich Kaffee und einen Schnaps.

Business fliegen ist anstrengend.

Nach einem fast dreistündigen Verdauungsschläfchen sind es nur noch 2 Stunden bis Halifax. Und bald schon erblicken wir unser Reiseziel Nova Scotia unter uns.

Nun noch das Gepäck holen, durch den Zoll, Auto entgegennehmen und zur heutigen Unterkunft in der Nähe von Peggys Cove fahren. Doch beim Anblick des fantastischen Sonnenuntergangs vergeht die Zeit schnell.

Leider ist es aber schon 19:00 Uhr Atlantic Standard Time (AST) als wir im Clifty Cove Motel ankommen und die Sonne ist schon hinter dem Horizont verschwunden. Dabei hätten wir von unserem Zimmer aus einen traumhaften Sonnenuntergang erleben können.

Nun noch was Kleines essen gehen im nahe gelegenen Restaurant Rhubarb und dann ab ins Körbchen, denn wir sind hundemüde.


nach oben