1. Tag Olten - Vancouver

 2. Tag Vancouver - Parksville

 3. Tag Parksville - Campbell River

 4. Tag Campbell River - Port Hardy

 5. Tag Port Hardy - PrinceRupert

 6. Tag Prince Rupert - Terrace

 7. Tag Terrace - Stewart - Hyder

 8. Tag Stewart - Dease Lake

 9. Tag Dease Lake - Watson Lake

10. Watson Lake

11. Tag Watson Lake - Whitehorse

12. Tag Whitehorse - Dawson City

13. Tag Dawson City

14. Tag Dawson City - Whitehorse

15. Tag Whitehorse

16. Tag Whitehorse

17. Tag Whitehorse - Watson Lake

18. Tag Watson Lake - Fort Nelson

19. Tag Fort Nelson - Fort St. John

20. Tag Fort St. John - Dawson Creek

21. Tag Dawson Creek - Chetwynd

22. Tag Chetwynd - Prince George

23. Tag Prince George - Quesnel

24. Tag Quesnel - Williams Lake

25. Tag Williams Lake-100 Mile House

26. Tag 100 Mile House - Lytton

27. Tag Lytton - Vancouver

28. Tag Vancouver

29. Tag Vancouver - Olten

 

Freitag 10. Juli 2009

 

Schon vor 05:00 Uhr sind wir heute Morgen aufgewacht. So schnell kann sich natürlich unser Körper auch nicht umstellen. So haben wir erst mal einen Kaffee gemacht, hat ja in jedem Zimmer eine Kaffeemaschine, was wir sehr schätzen.
Etwas später, nachdem wir all unsere Habe wieder in die Koffer gepackt hatten, war ja nicht viel, machen wir erst mal einen Besuch im Visitor Centre, um uns mit Infomaterial für unsere Reise einzudecken. Leider gibt es dort aber nur Material vom Staat British Columbia mit viel, viel Reklame.

Nun ist Dani mit ausreichend Lektüre versorgt.



Und ich habe meine Ruhe.



Gegen 10:40 Uhr sind wir am Fährhafen Tsawassen für unsere Überfahrt nach Vancouver Island. Wir bezahlen rund 72 $ für die Überfahrt mit einem Mietwagen plus zwei Personen, und schon dürfen wir uns in die Schlange einreihen. Gegen 10:55 Uhr lässt man uns endlich auf die Fähre, und um 11:10 Uhr legt sie ab.



Es ist eine typische Autofähre, wie es sie überall gibt. Unten zwei Autodecks, auf den Passagierdecks gibt es nur wenige Kabinen, dafür umso mehr Sitzgelegenheiten und auf zwei Decks darf man aussen herumlaufen. Innen gibts zwei Cafeterias und ein Souvenirshop.

Aus dem Hafen heraus, geht es zunächst über die offene See. Nach einer Dreiviertelstunde erreichen wir einige kleinere Inseln, zwischen denen wir während der übrigen Zeit Slalom fahren. Die Fahrt ist sehr abwechslungsreich, denn der Ausblick ändert Sicht stetig.

Gegen 13:30 Uhr legen wir in Swartz Bay an. Nur eine halbe Stunde Autofahrt auf der Saanich-Halbinsel, und man wäre schon in Victoria.
Victoria ist die mit Abstand grösste Stadt auf Vancouver Island. Natürlich ist es die Hauptstadt der Insel. Und - dieser Umstand mag erstaunen - es ist sogar die Hauptstadt der Provinz British Columbia. Natürlich hätte man erwartet, dass diese Ehre dem international wesentlich bedeutenderen Vancouver zuteil wäre, aber so ist es eben nicht.
Doch unser heutiges Tagesziel ist Parksville und wir müssen gar nicht erst nach Victoria fahren. Den Besuch dieser Stadt heben wir uns für eine nächste Reise nach Canada auf.
Dani ist beruhigt, denn auf der Fähre ist auch für unsere Sicherheit gesorgt.

Hier noch ein paar Eindrücke von der herrlichen Fahrt mit der Ferry.

 

 

nach oben