Unser Heim für die nächsten
drei Wochen

womo

womo

HIER gibts von unserem Vermieter Fraserway ein Video über dieses WoMo

womo

 

06.06.2018 Vancouver

07.06.2018 Hope

08.06.2018 Hedley

09.06.2018 Midway

10.06.2018 Christina Lake

11.06.2018 Castlegar

12.06.2018 Castlegar

13.06.2018 Creston

14.06.2018 Kaslo

15.06.2018 Slocan

16.06.2018 Nakusp

17.06.2018 Revelstoke

18.06.2018 Revelstoke

19.06.2018 Herald PP

20.06.2018 Wood Lake

21.06.2018 Okanagan Lake

22.06.2018 Penticton

23.06.2018 Osoyoos

24.06.2018 Manning PP

25.06.2018 Manning PP

26.06.2018 Harrison Hot Springs

 

 

 

 

Samstag 09.06.2018

 

Tagesroute: Bromley Rock Provincial Park - Midway

gefahrene KM: 196

Highlight: Fahrt entlang der Weinroute und Similkameen River

Campground: Kettle Valley Villas & RVs

Wetter: zuerst sonnig, blauer Himmel, später Regen, Regen, Regen :-(

Dani hat schlecht geschlafen. Er liegt seit 4 Uhr wach im Bett erzählt er mir als ich um
6 Uhr aufstehe. Ich hingegen habe wunderbar geschlafen. Nach einem herzhaften Frühstück, Spiegelei mit Speck, geht es Dani jedoch viel besser.

Auf diesem einfachen staatlichen Campingplatz muss man selber Hand anlegen, um etwas Wasser zu bekommen. Mal schauen, ob es auch funktioniert.

Und tatsächlich, nach wenigen Auf und Abs läuft das Wasser aus dem Hahn.

Nachdem alles dingfest gemacht ist fahren wir auf dem Crowsnest Hwy. Richtung Süden. Begleitet werden wir vom Similkameen River, einem wildromantischen Fluss wie aus einem Kanada-Bilderbuch. Soooo schön!

Mehrmals legen wir kurze Stopps ein, um diese malerische Landschaft zu geniessen und auf uns wirken zu lassen.

Bei einem Blick auf die Benzinanzeige meint Dani irgendwann, wir sollten dem Schluckspecht wieder mal was zu sau.... geben. Obwohl wir den Tank gestern schon gefüllt haben, passen wieder 60 Liter rein und kostet uns an die 80$.

Nach etwa 100 km erreichen wir schliesslich Osoyoos, die letzte kanadische Ortschaft vor der US Grenze. Von hier aus führt eine etwa 9 km Serpentinenstrecke durch die Weinberge zum Anarchist Mountain Lookout.

Von hier oben haben wir einen genialen Blick auf Osoyoos, die südlichste Stadt im Okanagan Vally, den Osoyoos Lake und die umliegenden Berge. Leider ist das Wetter nicht mehr so toll wie frühmorgens und es beginnt auch zu regnen.

Vom Aussichtspunkt bis zum Kettle Valley Campground sind es nun bloss noch 50 km.
Dies ist unser erster privat geführter Campingplatz. Er ist sehr sauber und wir haben eine herrliche Aussicht auf die Berge und Wälder rundherum. Trotzdem es regnet und regnet und regnet fühlen wir uns hier wohl.

Eine warme Dusche bei diesem kalten Sauwetter tut gut. Nun schnell rein in die warme Stube. Die Heizung (wird mit Propangas geheizt) funktioniert glücklicherweise tip top.

Nachdem die sympathische Besitzerin vorbeigekommen ist, um die Platzmiete zu kassieren, beginne ich mit Kochen. Eigentlich wollte ich die Bolognese Sauce ca. eine Stunde köcheln lassen, aber der Gaskocher lässt sich nicht regulieren. Egal wie man den Knopf dreht, die Flamme lodert immer auf voller Stufe. So bleibt mir nichts anderes übrig, als die Pfanne ein paar Minuten drauf zu lassen, dann wieder weg zu nehmen und umrühren, wieder drauf...wieder weg.... Dies ist sehr mühsam, doch es hat sich gelohnt. Dani findet die Spaghi-Bolo schmecken superfein. Dazu gibt es Coleslaw und natürlich ein gutes Tröpfchen Wein aus der Region.

 

nach oben