03. Juli Olten - Chicago

04. Juli

05. Juli

06. Juli

07. Juli

08. Juli

o9. Juli

10. Juli

11. Juli

12. Juli

13. Juli

14. Juli

15. Juli

16. Juli

17. Juli

18. Juli

19. Juli

20. Juli

21. Juli

22. Juli

23. Juli

24. Juli

25. Juli

26. Juli

27. Juli

28. Juli

29. Juli

30. Juli

31. Juli

 

Sonntag 13. Juli 2014

 

Tagesroute: Amarillo TX - Tucumcari NM

gefahrene KM: 178

Highlight: Midpoint

Unterkunft: La Quinta Inn & Suites Tucumcari

Wetter: 32°, etwas Wind, wenig Wolken

Cadillac Ranch
Die Cadillac Ranch bei Amarillo ist ein 1974 aufgebautes Kunstwerk, wo sogar der Vandalismus zum Kult geworden ist, denn die 10 ursprünglich weissen und nahezu unbeschädigten Autos tragen heute deutliche Spuren ihrer Besucher davon.

Dieser Abfallberg, es sind beinah alles leere Spraydosen, ist die andere Seite dieser Touristenattraktion.

Midpoint
Wenn man hier ist, ist man halbwegs da. Soll heissen, egal, aus welcher Richtung man die Route 66 befährt, hier hat man die Hälfte hinter sich gebracht. 1139 Meilen sollen es laut diesem grossen Schild sowohl Richtung Chicago als auch Richtung Los Angeles sein. Durch zahlreiche Streckenänderungen, Ortsumfahrungen, Routenalternativen und dergleichen lässt sich die Angabe aber heute kaum mehr auf die Meile genau nachvollziehen.

Glenrio, Texas
Als der Ort 1903 von der Rock Island and Gulf Railway gegründet wurde, nannte man ihn schlicht „Rock Island“, bis er 1908 in Glenrio abgeändert wurde, abgeleitet von der schottischen Bezeichnung „Glen“ für „kleines Tal“ und dem spanischen „Rio“ für „Fluss“, obwohl es weder in einem Tal noch an einem Fluss liegt.
Mitten durch Glenrio verläuft die Staatsgrenze zwischen New Mexico und Texas, was zu einigen Kuriositäten führte.
Die Post (1935-1985) gehörte zwar zu New Mexico, wurde aber am Bahnhof auf texanischer Seite angeliefert und sortiert. Auf texanischer Seite gab es keine Bars, weil in diesem Teil Texas kein Alkohol ausgeschenkt werden durfte, wohingegen die Tankstellen nur auf der texanischen Seite lagen wegen der höheren Benzinsteuer in New Mexico.
Zudem verläuft hier die Zeitzonen-Grenze zwischen der Central Time (Texas) und Mountain Time (New Mexico). Obwohl nie mehr als 30 Menschen hier lebten, wurde bis 1934 sogar eine eigene Zeitung herausgegeben. Einzig während der Dreharbeiten zu „Die Früchte des Zorns“ 1939 zählte der Ort wesentlich mehr „Einwohner“.
1913 wurde der Ozark Trail von Amarillo Richtung Las Vegas erbaut, der später in die Route 66 integriert wurde. 1938 war die Strasse komplett asphaltiert. In den 1950er Jahren wurde sie sogar in Glenrio noch vierspurig ausgebaut, mit grossen Zementblöcken als Richtungstrenner, bevor 1955 der Untergang der Stadt mit Aufgabe der Eisenbahn eingeläutet wurde.
1973 folgte der endgültige Todesstoss, als die Interstate fertiggestellt war. Nach und nach wurden alle Betriebe geschlossen. Am längsten überlebte die Post. Sie wurde erst 1985 aufgegeben, als nur noch 2 Einwohner in der Stadt lebten.

 "First/Last Motel" in Texas / Texas Longhorn Café
Das Courtyard Motel war bis 1976 geöffnet. Sein Werbeschild ist praktisch jedem Route 66 Reisenden ein Begriff. Richtung Westen konnte man einst die Worte lesen „Last Motel in Texas“, währenddessen es Reisende Richtung Osten mit „First Motel in Texas“ begrüsste.
Und in der Tat, es sind nur wenige Meter bis zur Grenze zu New Mexico.

 

 

nach oben