alles über Zug

 

 

 

 

 

underwägs in Zug und Umgebung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuger -"Hausberg"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wetter in Zug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unser Hotel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotoalbum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zug 25./26. September 2021

Die Stadt Zug ist mit ihrer attraktiven Lage am Zugersee und der sehenswerten Altstadt das Ideale Ausflugsziel für unser traditionelles Herbstreisli im 2. Coronajahr, haben sich unsere diesjährigen Organisatoren Heike und Urs wohl gesagt. Ein Teil unserer Clique traf sich dann um ca. 12:00 Uhr beim Hotel Zugertor und wurden dort sehr herzlich empfangen. Obwohl Check-in Zeit eigentlich erst ab 15:00 war, konnten wir unsere Zimmer schon beziehen.
Zudem wurden uns von einem jüngeren, sympathischen Herrn, ich nehme an es war der Besitzer, diverse Wandervorschläge präsentiert und erklärt was wir sonst noch alles in Zug anschauen sollten. Irgendwann habe ich mich gefragt, er weiss schon, dass wir morgen wieder abreisen werden.

Nun, dank Mäni hatten wir ja schon einen Plan, was wir unternehmen wollten.

Mit dem Bus fuhren wir zur Schönegg Talstation ZBB , von wo aus uns zunächst mal die Zugerberg-Bahn auf den - ja wohin wohl - logo, auf den Zugerberg brachte.

Übrigens ist dies kein Maskenball.

Oben angekommen heisst es dann marschieren.
Mäni hat für uns die ideale Wanderroute ermittelt und ausgewählt. Sogar das richtige Wetter hat er bei Petrus bestellt. Vielen Dank!

Durch Wälder, vorbei an grünen Wiesen, dazu immer wieder einen herrlichen Blick auf den Zugersee und sogar zur Rigi, wanderten wir unermüdlich und gut gelaunt bis zum Restaurant Blasenberg. Ja, sogar eine Beiz hatte Mäni eingeplant, doch diese war schon ziemlich voll und auf den noch verfügbaren Tischen steht ein RESERVIERT. Doch die nette Bedienung entfernte ein Schildchen und hurra, nun gibts endlich was zu zwitschern.

Geschafft! Nach gesamthaft ca. 3,5 Stunden erreichten wir wieder die Talstation und warteten auf den Bus, während wir die wärmende Sonnestrahlen genossen.

In Zug trafen wir dann auch Heike und Urs, die schon fleissig beim Aperöle waren.

Nachdem sich alle frisch gemacht und rausgeputzt hatten, liessen wir es uns im Restaurant Löwen so richtig gut gehen. Ja so eine Wanderung macht Hunger.

Die Suche nach einem geeigneten Lokal, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, erwies sich im schönen Städtchen Zug als recht mühsam. Letztendlich landeten wir in Ramos Shisha & Lounge Bar.


nach oben